Stettinum

Der europäische Podcast aus Szczecin

Archive (Seite 2 von 4)

DIE “Belle Époque” VON STETTIN UND DIE Reichsgründung von 1871

Vor 150 Jahren wurde das Deutsche Reich im Spiegelsaal von Versailles gegründet. Für die Franzosen eine Schmach, für Stettin der Beginn einer glanzvollen Periode in der Geschichte der Stadt, die bis heute sichtbar ist. Prachtvolle Villen, elegante Allen und Plätze, die sternförmig miteinander verbunden sind, zeugen noch heute von der Dynamik der Stettiner “Belle Époque”. 

Altglas & wilde Müllhalden – Europas Verhältnis zur Natur

Umweltschutz ist ein lebenswichtiges Thema für uns alle, aber dennoch gibt es weiterhin große kulturelle Unterschiede im Umgang mit der Natur in Europa. Viele Franzosen oder Polen empfinden die Sorge um die Umwelt als typisch deutsch, wie z. B. das penible Sortieren von Altglas. In dieser ersten Folge von Stettinum im neuen Jahr diskutieren wir u. a. über das unterschiedliche Verhältnis der Europäer zur Natur und welchen Stellenwert die Umwelt in Szczecin hat. Zapraszamy! Wir laden ein!

Wesołych Weihnachten | Frohe Świąt!

Tym razem po polsku… und ab 18’40″ auf Deutsch 🙂

Boże Narodzenie wiąże się dla każdej i każdego, czy wierzy czy nie, i to wbrew wszelkiemu kiczowi komercyjnemu oraz mimo wiru konsumpcyjnego, ze szczególną atmosferą. W zależności od kraju istnieją dalej różne tradycje, wśród których w 20. odcinku Stettinum chcielibyśmy wymienić parę dla nas ważnych. Życzymy udanych Świąt i do zobaczenia w nowym roku!

Weihnachten verbindet jede und jeder ob gläubig oder nicht und allem kommerziellen Kitsch und Konsumstrudel zum Trotz mit einer besonderen Stimmung. Je nach Länder bestehen weiterhin viele verschiedene Traditionen, von denen wir in der 20. Folge von Stettinum ein paar für uns wichtige beleuchten möchten. Allen ein schönes Fest und bis bald im Neuen Jahr!

Szczeciner Whisky & europäische Trinkkulturen

Welches alkoholisches Getränk, das zu den lokalen Spezialitäten Szczecins gehört, verbirgt sich hinter dem Namen “Starka”? Welches Bier wird in der Stadt gebraut? Wie verändert der Klimawandel die hiesige Trinkkultur? Spannende Fragen und nüchterne Antworten gibt es in der 19. Folge von Stettinum! Zapraszamy – wir laden ein!

Trambahnen, Masken & Donut-Kitsch

Wo findet man sowohl für Liebhaber von deutschen Oldtimern als auch für Kenner der afrikanischen Kulturen und sogar für freiwillige Instragram-Modeopfer attraktive, moderne Museen? In Szczecin! Die 18. Folge von Stettinum, dem europäischen Podcast aus Szczecin, bietet einen kleinen Spaziergang durch die lokale Museumslandschaft. Zapraszamy! Wir laden ein!

Wo schlägt das Herz von Szczecin?

Wo liegt das Zentrum von Szczecin? Wer die Bewohner der Stadt danach fragt, bekommt wahrscheinlich viele Antworten. Bis heute sind die Wunden des 2. Weltkrieges nicht geheilt. Aber ein Teil der Stadt hat sich in den letzten Jahren zum Treffpunkt für die Jugend und zum “heimlichen” Zentrum von Szczecin entwickelt.  

Stettiner Musikleben – von HipHop, Klassik und Jazz der Weltklasse!

Die Musikszene von Szczecin ist sehr lebendig (selbst in Corona-Zeiten). HipHop, Jazz, Klassik – immer wieder bringt Szczecin große Talente hervor. Aber auch Weltstars wie Bobby McFerrin oder der Trompeter Wynton Marsalis haben schon Konzerte in Szczecin gegeben. Dieses Mal stellen wir euch – ganz subjektiv – unsere Highlights des Stettiner Musiklebens vor. Zapraszamy! Wir laden ein!

Citius – altius – fortius: Stettiner_Szczeciński SPORT

Stettinum gibt sich nicht europäisch, sondern ist es auch durch und durch! Unsere 15. Folge haben wir zweisprachig aufgenommen! Auf Polnisch vergleichen wir Sportkulturen in Frankreich, Deutschland und Polen, ab Minute 14:21 auf Deutsch widmen wir uns der Szczeciner Sportlandschaft.

Stettinum nie udaje europejskości, lecz jest europejski do szpiku kości! Tym razem jeszcze bardziej, gdyż 15. odcinek nagraliśmy dwujęzycznie. Po polsku porównywaliśmy kultury sportowe we Francji, w Niemczech i w Polsce, natomiast po niemiecku (po minucie 14:21) poświęciliśmy audycję szczecińskiej scenie sportowej.

Die fremde Erinnerung. Spuren des deutsch-französischen Kriegs von 1870 im heutigen Polen

Pierre-Frédéric Weber

Vor 150 Jahren kam es mit dem Ausbruch des deutsch- bzw. preußisch-französischen Kriegs zum Urknall, der einen mehr als drei Generationen andauernden Zyklus zugespitzter Feindschaft zwischen diesen beiden großen europäischen Nachbarstaaten einleitete. So positiv sich die schon am 4. September 1870 – gleich nach der Niederlage des Second Empire bei Sedan – in Paris ausgerufene Dritte Republik aus späterer und heutiger Perspektive für die Entwicklung Frankreichs und seine internationale Stellung erwies, so tief saß lange Zeit das Trauma der Franzosen, im militärischen Zusammenstoß mit Preußen so schnell und schmählich – mit dem schmerzhaftem Gebietsverlust vom Elsass und eines Teils Lothringens an das ausgerechnet in Versailles verkündete II. Deutsche Reich – unterlegen zu sein. Die Geburt der bislang längsten republikanischen Ordnung in der französischen Geschichte (1870–1940), die vom Krieg und dem dunklen Kapitel des Vichy-Regimes unterbrochen (1940–1944) nach zweijähriger Übergangsregierung (1944–1946) mit der Vierten Republik (1946–1958) wieder aufgenommen und anschließend von der Fünften Republik (seit 1958) bestätigt und gestärkt wurde, nahm der französische Staatspräsident Emmanuel Macron dieses Jahr zwar zum Anlass, um Sinn und Werte der Republik zu unterstreichen; die Wehen, in denen die Republik das Kaiserreich ersetzte und sich innen und außen durchzusetzen hatte, blieben dabei jedoch weitgehend unterbeleuchtet.

Weiterlesen